Fachbereich: Psychosomatik und Psychotherapie

Fachbereich: Psychosomatik und Psychotherapie

Depression, Panikattacken oder Reizmagen – mit unserer Rehabilitation wollen wir die körperlichen, psychischen und sozialen Aspekte Ihrer Erkrankung sowie deren Zusammenwirken erarbeiten und behandeln.

Unsere Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie

In der Fachklinik für Psychosomatik und Psychotherapie der MEDICLIN Kliniken Bad Wildungen bieten wir Ihnen Rehabilitation bei allen Störungen aus dem Gebiet der psychosomatischen Medizin und Psychotherapie an. Schwerpunktmäßig behandeln wir Patienten mit:

  • Depressionen
  • Angst- und Panikstörungen
  • Anpassungsstörungen und Erschöpfungszuständen
  • chronischen Schmerzstörungen
  • Somatoformen Störungen und Somatisierungsstörungen, z.B. funktionelle körperliche Störungen (Reizmagen oder Reizdarm), psychogene Herzbeschwerden, Hyperventilation oder sexuelle Funktionsstörungen

Während der stationären Behandlung in der Fachklinik für Psychosomatik und Psychotherapie stimmen wir unterschiedliche Therapiemethoden eng aufeinander ab und setzen sie gezielt ein. Wenn Alltagsbelastungen wegfallen, können Sie sich besser auf die Therapie konzentrieren und neue Lernerfahrungen machen. Problembewusstsein und neue Selbstwirksamkeitseffekte festigen sich in der therapeutischen Gemeinschaft.

Was wir behandeln

In unserer Fachklinik nehmen wir Patienten mit diesen Erkrankungen auf:

  • Depressionen (depressive Episoden, wiederkehrende depressive Störungen, depressive Verstimmungen)
  • Erschöpfungszustände (Burn-out-Syndrom)
  • Anpassungsstörungen (z.B. bei psychosozialen Konflikten, schweren körperlichen Erkrankungen, nach Verlusterfahrungen, als Trauerreaktionen)
  • Belastungsstörungen (Trauma-Folgestörungen nach z.B. Gewalterfahrungen oder Katastrophen)
  • chronische Schmerzstörungen (z.B. anhaltenden somatoformen Schmerzstörungen, chronische Schmerzen mit psychischen und organischen Ursachen, Fibromyalgie als Ganzkörperschmerz)
  • Somatoforme und Somatisierungsstörungen (funktionelle körperliche Störungen, z. B. Reizmagen, Reizdarm, psychogene Herzbeschwerden, Hyperventilation oder sexuelle Funktionsstörungen)
  • dissoziative Störungen: Bewegungs-, Sensibilitäts- und Bewusstseinsstörungen
  • Angststörungen (Panikstörung, Phobien, generalisierte Angststörung)
  • Schlafstörungen ohne organische Ursache
  • Medikamentenübergebrauch (ohne Abhängigkeit)
  • Persönlichkeitsstörungen und -veränderungen
  • Psychosen im Stadium kompletter Remmission (Schizophrenie, schizoaffektive Störungen, bipolare Störungen)
  • Zwangsstörungen wie Zwangsgedanken und Zwangshandlungen

Ältere psychosomatische Patienten behandeln wir in der Alterspsychosomatik. Blinde bzw. sehbehinderte Patienten nehmen wir in unserer Fachklinik auf und bieten spezielle Rahmenbedingungen.

Wann wir Patienten nicht aufnehmen können

Bei Fremd- oder Eigengefährdung ist eine Aufnahme nicht möglich. Weitere Kontraindikationen sind:

  • zeitliche und räumliche Desorientiertheit
  • akute Psychosen
  • hirnorganisch bedingte psychische Störungen
  • Drogen- und Alkoholabhängigkeit
  • fehlende Fähigkeit oder Motivation zur Psychotherapie

Wie wir Sie behandeln

Das Ziel der Reha ist, Sie körperlich und seelisch zu stabilisieren, Ihre Beschwerden zu lindern und Ihnen wieder eine bessere Teilhabe am beruflichen und gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen. Konkrete Behandlungsziele sind:

  • eigene Emotionen besser wahrzunehmen und anderen zu vermitteln
  • Selbstwertgefühl stärken
  • das Erlernen selbstberuhigender Stabilisierungs- und Entspannungstechniken sowie besserer Stress- und Schmerzbewältigungsstrategien um die eigenen Handlungsmöglichkeiten zu erweitern sowie Probleme besser lösen zu können
  • mehr Selbstfürsorge und Genussfähigkeit entwickeln
  • soziale und sportliche Aktivitäten aufbauen
  • soziale Kompetenz (Konflikt-, Kritik und Beziehungsfähigkeit) erweitern
  • Arbeitsfähigkeit wiederherstellen

Diagnostik

Nach Ihrer Aufnahme untersuchen wir Sie zunächst gründlich. Dazu gehören die körperliche Untersuchung, die ausführliche Erhebung Ihrer Krankengeschichte und ein psychotherapeutisches Aufnahmegespräch. Diagnosebausteine können u.a. sein:

  • Interviews, die das Krankheitsgeschehen im lebensgeschichtlichen Zusammenhang erfassen
  • standardisierte Psychodiagnostik zur Verlaufskontrolle und Therapieprozessmessungen
  • eine Analyse ihrer Problemlösungsstrategien und Kompetenzen
  • Ausdauer- und Leistungstests

Unsere Fachärzte und Psychologen erstellen auf Basis der Ergebnisse ein individuelles, auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Rehabilitationskonzept.

Folgende Geräte und Verfahren stehen uns für die Diagnostik zur Verfügung:

  • Computergestützte Kognitive Diagnostik
  • Labormedizinische Diagnostik
  • Langzeit-Blutdruckmessung
  • Elektrokardiografie (EKG) in Ruhe, unter Belastung und über 24 Stunden
  • Sonografie von Abdomen (Bauch) und Schilddrüse
  • Dopplersonografie: Diese Ultraschalluntersuchung misst die Geschwindigkeit des Blutflusses. Anhand der Fließgeschwindigkeit erkennt der Arzt den Zustand der untersuchten Blutgefäße oder Organe.

Therapie

In unserer Fachklinik für Psychosomatik und Psychotherapie arbeiten Ärzte, Psychologen, Therapeuten, Sportlehrer und Krankengymnasten eng zusammen. Gemeinsam helfen Sie Ihnen während der Reha, Ihre Arbeits- und Leistungsfähigkeit wiederherzustellen und Wohlbefinden und Lebensqualität zu verbessern.

Unser Therapiekonzept basiert auf einem psycho-somato-sozialen Krankheitsverständnis. Wir setzen das Konzept zusammen mit Ihnen um, indem wir:

  1. die somatischen, psychischen und sozialen Aspekte Ihrer Erkrankung sowie deren Zusammenwirken erarbeiten und behandeln
  2. in der Behandlung kommen körpermedizinische und psychotherapeutische Behandlungsverfahren zum Einsatz, die durch die Beratung durch unserer Sozialarbeiter ergänzt werden
  3. zudem stärken wir Ihre Ressourcen und Bewältigungsmöglichkeiten

Psychotherapie ist die Basis unserer Behandlung. In der Therapie geht es zunächst oft um die Entwicklung eines psychosomatischen – also ganzheitlichen – Krankheitsverständnisses, später dann um den Erwerb neuer Bewältigungsstrategien und einer verbesserten Fähigkeit, Probleme zu lösen.

  • Unser Psychotherapieangebot ist methodenintegrierend mit einem verhaltenstherapeutischen Schwerpunkt und enthält außerdem psychodynamische, traumatherapeutische und systemische Komponenten.
  • Der somato-medizinische Bereich beinhaltet neben ärztlichen Behandlungen v.a. sporttherapeutische und krankengymnastische Anwendungen in der Gruppe.
  • Das soziotherapeutische Angebot behandelt Fragen wie die Kontaktaufnahme mit dem Arbeitgeber, berufsfördernde Maßnahmen und die Organisation weiterführender Hilfe nach dem Aufenthalt bei uns.
  • Die Schmerztherapie gehen wir mit einem ganzheitlichen Ansatz an. Das Konzept der verhaltensmedizinischen Schmerztherapie bedeutet, Ihre seelischen, körperlichen und sozialen Probleme hinsichtlich der Schmerzsymptomatik gleichermaßen zu werten ernst zu nehmen und zu behandeln.

Alterspsychosomatik

In den MEDICLIN Kliniken Bad Wildungen bieten wir älteren Patienten eine spezielle psychosomatische Rehabilitation an. Im Vordergrund der Therapie stehe Themen wie Selbstvertrauen, Selbständigkeit, Handlungsfähigkeit und Lebensfreude. Wir möchten, dass Sie den dritten Lebensabschnitt aktiv gestalten und genießen können.

Unser Angebot zur Alterspsychosomatik richtet sich an Patienten mit:

  • Depressionen
  • Anpassungs- und Belastungsstörungen, z.B. anhaltender Trauerreaktion
  • Traumafolgestörungen, etwa aktivierte Kriegs- oder Gewalterfahrungen
  • Angststörungen
  • funktionellen körperlichen Störungen wie Reizdarm oder chronische Schmerzsyndrome

Voraussetzung für eine Teilnahme an unserer alterspsychosomatischen Rehabilitation ist, dass Sie körperlich und geistig aktiv an den Therapien teilnehmen können.

Zu den Therapieelementen gehören:

  • psychotherapeutische Einzelgespräche
  • Gruppen-Psychotherapie
  • Entspannungstherapie
  • Ergotherapie
  • Hirnleistungstraining
  • Sport und Bewegung

Bei Bedarf ergänzen wir das Therapieprogramm um Gestaltungs- und Körpertherapie und Sozialberatung.

Downloads

Wer Sie behandelt

Michael Jente

Michael Jente

Chefarzt der Fachklinik für Psychosomatik und Psychotherapie

MEDICLIN Kliniken Bad Wildungen

Kerstin Rohde-Vogt

Kerstin Rohde-Vogt

Therapieleitung

MEDICLIN Kliniken Bad Wildungen

Wie Sie uns kontaktieren können

Maria da Costa

Maria da Costa

Chefarztsekretärin der Fachklinik fur Psychosomatik und Psychotherapie

MEDICLIN Kliniken Bad Wildungen