Fachbereich: Orthopädie

Fachbereich: Orthopädie

In der Fachklinik für Konservative Orthopädie bieten wir Rehabilitation für Patienten, die an chronisch degenerativen Erkrankungen des Bewegungsapparates leiden. Zur Fachklinik gehört ein überregional anerkanntes Zentrum für Amputationsnachsorge.

Unsere Klinik für Orthopädie

Im therapeutischen Programm der orthopädischen Rehabilitation in den MEDICLIN Kliniken Bad Wildungen räumen wir aktiv-motivierenden Behandlungsformen – etwa Sport- und Bewegungstherapie, Krankengymnastik und Ergotherapie – einen hohen Stellenwert ein. Eine wesentliche Komponente Ihrer Reha bei uns besteht darin, mit Ihrer körperlichen Einschränkung umgehen und am täglichen Leben teilhaben zu können.

Unsere orthopädische Behandlung bieten wir auch als ganztägig ambulante Reha an. Sie kommt für Patienten infrage, die im näheren Umkreis wohnen. Ein klassisches Beispiel sind jüngere Menschen mit Bandscheibenvorfall, die zu Hause Kinder oder Angehörige zu versorgen haben und deshalb nicht stationär kommen möchten.

Was wir behandeln

Unsere Schwerpunkte liegen in der Behandlung von Patienten

  • mit chronisch degenerativen Erkrankungen an der Wirbelsäule, der Schulter, der Hüfte oder am Knie
  • nach endoprothetischen Ersatzoperationen an Schulter, Hüfte und Knie
  • nach Wirbelsäulen-Eingriffen an den Bandscheiben (Prothesenersatz), nach Wirbelsäulenstabiliserungen, nach Eingriffen am Spinalkanal
  • nach Unfallverletzungen und deren Folgen
  • nach Amputationen von Ober- oder Unterschenkel
  • mit Osteoporose
  • bei Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises

Wir rehabilitieren Sie im Auftrag der Deutschen Rentenversicherung sowie der Krankenkassen. Unser Ziel ist es, Ihre Erwerbsfähigkeit und Teilhabe am beruflichen und sozialen Leben zu erhalten und – wenn möglich – zu verbessern.

Wen wir nicht aufnehmen

Pflegebedürftige ohne Rehabilitationsfähigkeit und nicht selbstversorgungsfähige Querschnittsgelähmte können wir nicht behandeln. Stark sehbehinderte oder gehörlose Patienten nehmen wir in der Regel nur mit einer Begleitperson auf.

Wie wir Sie behandeln

Zu Beginn Ihres Aufenthalts besprechen wir mit Ihnen ausführlich die Therapieziele. In der Therapie möchten wir Ihre Schmerzen lindern und Ihr körperliches und seelisches Befinden verbessern. Einzelne Ziele sind je nach Ihrem Krankheitsbild:

  • Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit verbessern
  • eine ausreichende Mobilität für die Alltagsbewältigung erwirken
  • Mobilität im Rollstuhl erlernen
  • Selbstständigkeit fördern
  • Teilhabe am sozialen Geschehen fördern
  • Pflegebedürftigkeit vermeiden
  • Leistungsfähigkeit für die Berufs- und Erwerbsfähigkeit wiederherstellen
  • Frühberentung verhindern
  • berufsfördernde Maßnahmen einleiten: Hilfsmittel für zuhause, für den Arbeitsplatz oder für den Weg zur Arbeit
  • wieder Sport machen können
  • Gewicht reduzieren

Diagnostik

Unsere Ärzte untersuchen Sie gründlich. Wir erheben Ihre Krankengeschichte und beziehen Vorbefunde wie ärztliche Berichte und Röntgen-Befunde in die Therapieplanung mit ein. Unsere Fachärzte erstellen für Sie ein individuelles Rehabilitationskonzept.

Je nach Erkrankung ist darüber hinaus weitere Diagnostik notwendig. Es erfolgt eine eingehende ärztliche Aufnahmeuntersuchung nach orthopädischen Vorgaben. Der Arzt:

  • erhebt Ihre Vorgeschichte
  • befragt Sie zu Ihrem beruflichen und sozialen Umfeld
  • untersucht Ihren Körper mit Erhebung des Allgemeinbefundes
  • prüft die Beweglichkeit Ihrer Gelenke an den Extremitäten und der Wirbelsäule
  • protokolliert Defizite
  • prüft Ihre Muskelkraft und Ausdauer

Folgende Geräte und Verfahren nutzen wir in den MEDICLIN Kliniken Bad Wildungen:

  • Labor
  • Röntgen in Kooperation mit radiologischer Einrichtung am Ort.
  • Elektrokardiografie (EKG) in Ruhe, Langzeit und unter Belastung
  • Langzeit-Blutdruckmessung
  • Lungenfunktionsuntersuchung
  • Ultraschall von Abdomen (Bauchraum) und Schilddrüse
  • Dopplersonografie: Mit Ultraschall misst der Arzt, wie schnell das Blut fließt. Die Geschwindigkeit lässt Rückschlüsse auf den Zustand von Blutgefäßen oder Organen zu.
  • Duplexsonografie, auch farbcodiert: Diese Ultraschalluntersuchung gibt Aufschluss über den Verlauf der Blutgefäße und den Zustand der Gefäßwände.

Therapien

In der Fachklinik für Konservative Orthopädie behandeln wir Sie nach einem ganzheitlichen Therapiekonzept mit neuro-orthopädischem Schwerpunkt. Je nach Ihrem individuellen Krankheitsbild und Ihrer Belastbarkeit nutzen wir in der Konservativen Orthopädie die vielfältigen Möglichkeiten der physikalischen Medizin, darunter:

  • aktiv-motivierende Krankengymnastik
  • Bewegungstherapie
  • Ergotherapie
  • Elektrotherapie
  • Balneotherapie
  • Kälte- und Wärmetherapie
  • Massagen
  • Gangschule
  • Outdoortraining
  • Boulderwand
  • Gleichgewichtstraining
  • Laufbandtherapie

Zu unserem Therapeutenteam gehören zudem eine Diplom-Psychologin und eine Sozialarbeiterin. Unsere Sozialarbeiterin unterstützt Sie, indem sie beispielsweise:

  • berufsfördernde Abläufe (Schulungsmaßnahmen, Umschulung, stufenweise Wiedereingliederung) in Absprache mit Ihnen beantragt
  • bei Anträgen zur Rente oder eines Behinderungsgrades berät
  • Maßnahmen zur Unterstützung der häuslichen Versorgung trifft, wenn Sie sich nach der Reha nicht selbst versorgen können (einkaufen, kochen, waschen oder putzen)

Bei Bedarf behandelt unsere Psychologin die seelischen Begleiterscheinungen Ihrer Erkrankung in Einzel- oder Gruppentherapie.

Zentrum für Amputationsnachsorge

Im Zentrum für Amputationsnachsorge sorgt ein speziell geschultes Team aus Ärzten, Krankengymnasten und Orthopädietechnikern für Patienten, die einen Unterschenkel oder ein ganzes Bein verloren haben. Wenn die Wunde ausgereichend geheilt und der Stumpf ausreichend belastbar ist, beginnen wir mit der Mobilisation der Prothese. Patienten lernen beispielsweise, mit der Prothese aus dem Rollstuhl aufzustehen und zu laufen. Ziel ist der sichere Umgang mit der Prothese. Sie als Patient sollen ohne Rollstuhl auskommen.

Zum Team gehören zusätzlich Ergotherapeuten, Pflegedienst und Sozialdienst.

Zentrum für Amputationsnachsorge

Wer Sie behandelt

Dr. med. Heike Förster

Dr. med. Heike Förster

Chefärztin der Fachklinik für Konservative Orthopädie

MEDICLIN Kliniken Bad Wildungen

Kerstin Rohde-Vogt

Kerstin Rohde-Vogt

Therapieleitung

MEDICLIN Kliniken Bad Wildungen

Wie Sie uns kontaktieren können

Iris Finder

Iris Finder

Chefarztsekretärin der Fachklinik für konservative Orthopädie/ Amputationsnachsorge

MEDICLIN Kliniken Bad Wildungen